Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Startseite    Anmelden     
Logout in [min] [minutetext]

ONLINE-ANGEBOT: Retroaktivismus - Einzelansicht

  • Funktionen:
  • Zur Zeit keine Belegung möglich
Grunddaten
Veranstaltungsart Seminar u. Übung Langtext
Veranstaltungsnummer 120401020 Kurztext
Semester SoSe 2020 SWS
Erwartete Teilnehmer/-innen Max. Teilnehmer/-innen 20
Rhythmus keine Übernahme Studienjahr
Credits MA ID, MA KD, Heterotopia, PSaP: 6 Cr; Kunst- und Designwissenschaft: 4Cr; PSaR: 7 Cr Belegung Belegpflicht
Hyperlink  
Belegungsfrist FB 4    06.04.2020 09:00:00 - 30.04.2020 23:59:59   
Termine Gruppe: [unbenannt] iCalendar Export für Outlook
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Mi. 16:00 bis 18:00 woch von 22.04.2020  Quartier Nord - 2.15        
Gruppe [unbenannt]:
Zur Zeit keine Belegung möglich
 


Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
Dickel, Simon, Professor, Dr.
Zuordnung zu Einrichtungen
Fachbereich 4
Folkwang Universität der Künste
Inhalt
Literatur

Alle Texte werden zu Beginn des Semesters in einem Seminarreader zugänglich gemacht.

Bemerkung

ONLINE-ANGEBOT: Moodle

Lerninhalte

Im Seminar verwenden wir den Begriff „Retroaktivismus“, um ästhetische und politische Strategien zu beschreiben, die sich affirmativ auf frühere politische Bewegungen und ihre ästhetischen Formen beziehen, sei es als Reenactment, Remake oder durch die Aktivierung von Archivmaterial. Im Seminar werden wir uns mit Arbeiten auseinandersetzen, in denen Elemente früherer politischer Emanzipationsbewegungen für die Gegenwart aktualisiert werden, u.a. Jeremy Dellers The Battle of Orgreave (2001), Cheryl Dunyes The Watermelon Woman (1996), Isaac Juliens Looking for Langston (1989), Benny Nemerofsky Ramsays The Rosa Song (2011) und Conny Karlsson Lundgrens Y'all Better Quiet Down (2013). Wir werden diskutieren, wie sich diese Arbeiten über intertextuelle Rückbezüge mit den Kategorien Klasse, „Rasse“, Sexualität und Geschlecht auch in ihren Überschneidungen auseinandersetzen, und inwiefern auf diese Weise neue Politikformen vorstellbar werden. Im Rahmen einer Exkursion ins Duisburger Archiv für Alternatives Schrifttum werden wir uns dann mit Archivalien politischer Bewegungen auseinandersetzen und Wege finden, uns ihnen retroaktivistisch anzunähern.

Zielgruppe

Heterotopia: MMT

Kunst- und Designwissenschaft: 6b.3 Analyse von Kommunikationsprozessen

Photography Studies and Practice: Vertiefung Wissenschaft

Photography Studies and Research: Erweiterung/Gesellschaft

MA ID: MMT wissenschaftlichen Vertiefung

MA KD: Wissenschaftlichen Vertiefung Philosophie

ab 1. Semester


Strukturbaum
Die Veranstaltung wurde 6 mal im Vorlesungsverzeichnis SoSe 2020 gefunden:
MMT  - - - 3
MMT  - - - 4
Gesellschaft  - - - 5