Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Startseite    Anmelden     
Logout in [min] [minutetext]

Black Lives Matter: Text, Bild, Kontext - Einzelansicht

Grunddaten
Veranstaltungsart Seminar u. Übung Langtext
Veranstaltungsnummer 219401002 Kurztext
Semester WiSe 2019/20 SWS
Erwartete Teilnehmer/-innen Max. Teilnehmer/-innen
Rhythmus Studienjahr
Credits Heterotopia, PSaP: 6 Cr; Kunst- und Designwissenschaft: 4Cr; PSaR: 7 Cr Belegung Belegpflicht
Hyperlink  
Belegungsfrist FB 4 08.10.2019 09:00:00 - 18.10.2019 23:59:59

Belegpflicht
Termine Gruppe: [unbenannt] iCalendar Export für Outlook
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Mi. 16:00 bis 18:00 woch von 16.10.2019  Quartier Nord - 2.15        
Gruppe [unbenannt]:
 


Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
Dickel, Simon, Professor, Dr.
Zuordnung zu Einrichtungen
Fachbereich 4
Folkwang Universität der Künste
Inhalt
Literatur

Einige der Seminartexte sind nur in englischer Sprache zugänglich. Bitte lesen Sie bis zu Semesterbeginn Claudia Rankines Citizen entweder im englischen Original oder in der deutschen Übersetzung. Alle weiteren Texte werden zu Beginn des Semesters in einem Reader zugänglich gemacht.

Rankine, Claudia: Citizen: An American Lyric. Minneapolis: Graywolf, 2014

Rankine, Claudia: Citizen. Leipzig: Spector Books, 2018

Voraussetzungen

Regelmäßige Teilnahme und Bereitschaft zur aktiven Beteiligung an den Seminardiskussionen

Leistungsnachweis

Hausarbeit

Lerninhalte

Auch in deutschsprachigen Medien wird seit einigen Jahren vermehrt über Polizeigewalt gegen schwarze Bürger_innen der USA und über die Black Lives Matter-Bewegung berichtet. Beides werden wir im Seminar kontextualisieren. Als Ausgangspunkt dient Claudia Rankines Text Citizen, eine lyrische Auseinandersetzung mit Rassismus, in dem autobiografische Erfahrungen und Repräsentationen von Schwarzsein in visueller Kultur miteinander in einen Dialog treten. Ausgehend von Citizen wird sich dieses Seminar mit Rassismus und Critical Race Theory auseinandersetzen.

Die Seminardiskussionen werden u.a. folgende Schwerpunkte haben: W.E.B DuBois' Konzept der Double Consciousness, die Ästhetik und Politik des Black Arts Movements der 1960er Jahre, der schwarze Feminismus im Anschluss an das Combahee River Collective, Paul Gilroys Theorie des Black Atlantic, Post-Blackness sowie aktuelle intersektionelle (Kimberlé W. Crenshaw) und afropessimistische (z.B. Saidiya Hartman) Theorieansätze. Nach Möglichkeit werden wir theoretische und künstlerische Positionen je zusammen betrachten.

Begleitend zum Seminar wird im Rahmen der Vortragsreihe "Differenz_gestalten" der Vortrag "'Black Pink Wave' - Rosa Parks und #Black Lives Matter" von Rebecca Brückmann stattfinden (voraussichtlich am 5.11.).

Zielgruppe

Heterotopia: MMT

Kunst- und Designwissenschaft: 6b.3 Analyse von Kommunikationsprozessen

Photography Studies and Practice: Vertiefung Wissenschaft

Photography Studies and Research: Erweiterung/Gesellschaft


Strukturbaum
Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester WiSe 2019/20 , Aktuelles Semester: SoSe 2020